ROVER SD1

H e r z l i c h   w i l l k o m m e n

letzte Aktualisierung: 07.11.2020

HIER ENTSTEHT NACH UND NACH MEIN RESTAURIERUNGSBERICHT ROVER 2300S SD1, BJ 1982

Und gleich ein TIPP für Laien wie ich einer bin: Beim Zerlegen des Fahrzeuges so viele Fotos machen wie möglich, dann klappt es mit  dem Zusammenbau. KLICK

TIPP für kaputtierte Sacklochgewinde:  KLICK

 

03/2010
Am Anfang war der Wunsch nach einem weiteren Restaurierungsobjekt.

Ganz für mich alleine. Wie der Zufall es wollte, war an anderer Stelle ein Immobiliendeal am Laufen. Die Dealer hatten ein "Problem". Dieses war ein Rover SD1 2300S.

 

Der Neo-Immobilienbesitzer wollte dieses "Prachtstück" wegen Umbauarbeiten an seiner Immobilie fortschaffen lassen. Der Ex-Immobilienbesitzer suchte verzweifelt nach einer Möglichkeit dem Wunsch des Neo-Immobilienbesitzers nachzukommen.

 

Da kam ich ins Spiel. Kurz gesagt - das "Problem" wurde meines. Ich übernahm das "Prachtstück". Freiwillig. Ohne Zwang. Mit wenig Aufwand. Günstig. Fast geschenkt.

 

So. Nun stand das "Prachtstück" auf meinem Hof. Völlig verdreckt. Undicht. Nicht fahrbereit. Ich war völlig aufgelöst. - So was wollte ich schon immer haben, restaurieren, zum "Leben" erwecken und fahren.

 

 

Aber erstmal einpacken und warten... Da war es dann auch schon wieder: Mein "Problem". Ich brauchte einen weiteren Platz, wo ich mein "Prachtstück" für längere Zeit zur Restaurierung unterbringen konnte. Da kam dann mein Nachbar ins Spiel. Nach kurzen Verhandlungen war er stolzer Vermieter seiner Garage.

 

 

Dann ging`s los: Informationen und Literatur beschaffen. Neue Werkstätte einrichten. Rover checken. Teile besorgen. Kontakte zu anderen SD1-Besitzern aufbauen......

 

 

 Die Schadstellen werden definiert

           

 

           

 

           

gar nicht so arg

 

           

innen kommt alles raus, bist auf ein paar Kabel

 

           

Felgen reinegen und neu lackieren

 

           

und neue Reifen drauf

 

           

richten, spachteln schleifen, grundieren

 

           

auch die Motorhaube

 

           

wird hinten und

 

           

vorne schön gemacht

 

           

Durchrostung ausbessern und Tür grundieren

 

           

richten, spachteln schleifen, grundieren

 

 

           

auch die Heckklappe wird

 

           

komplett überarbeitet

 

           

ebenso die Stoßstangen

 

           

Risse laminieren

 

           

spachteln schleifen, grundieren

 

           

D-Säuleninnenverkleidung und Spiegel grundieren

 

           

Endspurt vor der Fahrt zum Lackierer

 

12/2011 - 02/2012  beim Lackierer

           

 

           

 

 

Rover kommt von Lackierer Rieder

                

 

           

 

Weiter gehts

 

           

Heizkasen samt Hezungskühler werden überarbeitet

 

           

Die Türfallen bekommen neue Unterlagen und der Himmel wird neu bezogen

 

           

erstmal runter mit dem alten Bezug und den Kleberresten. Zuschmitt des neuen Stoffes

 

           

neuen Stoff kleben und Himmel einbauen

 

           

Säulenverkleidungen erden neu bezogen

 

           

Lichter und Stoßstangen werden angebaut

 

           

Die Mohau bekommt die Dämmung der 3500er Limo und die Motorraumbeleuchtung. Der Heizkasten ist wieder auf seinem Platz

 

           

Fondbeleuchtung vom 3500er bekommt mein 2300er. Sitzbezüge werden nach dem waschen ausgebessert----

 

           

....neu eingeklammert und bezogen

 

           

wieder-beziehen der Seitenlehnen. Alle Teppiche neu

 

           

Doe Lautsprecherabdeckungen werden neu gemacht. Auch die Löcher. Der Kofferraum neu ausstaffiert

 

           

Seitenlehnen hinten und Blick in den Kofferraum. Fertige Knutschbank

 

           

Kopfstützen vom 3500er. Hutablage wieder schön. In die Aussparung schiebt sich der an der Heckklappe montierte Wischermotor

 

           

Teile des Armaturenbretts und die Türverkleidungen...

 

           

...werden nach einigen Reparaturen...

 

           

...lackiert

 

           

Die Holzleisten bekommen Klavierlack

 

           

Die ZV kriegt eine FB. Schmieren der elektrischen Fensterheber

 

           

Kabel werden bei mir überwiegend verlötet

 

           

Bisschen Kabelsalat. Armaturenbrett wieder drinnen

 

           

Schön langsam schaut beim Innenraum ein End heraus.

 

Weiter aussen unten

           

Die Bremserei hinten...

 

           

...und vorne...

 

           

...wird mit Teilen aus GB...

 

           

...ganz neu aufgebaut.

 

         

Edelstahl Auspuff komplett. Kupplungsbetätigung neu.

 

            

Alle VA Gelenke neu

 

           

der 2300 läuft mit 2 SU HIF44 Vergasern mit FASD Kaltstarteinrichtung

 

           

die Vergaser werden komplett zerlegt...

 

           

....gereinigt...

 

           

...und alle...

 

           

...beweglichen Teile...

 

           

...erneuert. FASD wird überarbeitet und funktioniert wieder

 

           

Vergaser einbauen, öl füllen und synchronisieren (später)

 

           

Zündung einstellen und ab zum Spur einstellen...

 

           

...in die Werkstatt meines Vertrauens

 

Der Ersatz des kaputten Spiegelglases kommt vom Glaser

 

 

10/2012:
Jetzt im Herbst ist der Rover 2300S   F E R T I G.   Konserviert. Staubfrei garagiert.


 

 

 
Die Fakten für dieses Hobbyprojekt:

Investierte Zeit inklusive Recherche (Buch,- Internet), Einkaufsfahrten, Kontakte knüpfen usw.: 2.000 Stunden
Monetäre Investition - Ersatzteile, Lackierung, Frachtkosten, Zoll, Klein u. Verbrauchsmaterial usw.: 12.230,-- Euro
Ich bin froh, dass der Wagen für die nächsten 30 Jahre fit ist

Dank geht an Gerard für seine Hilfe und Teile.
Dank geht an Joker für seine (Ab)- Schauobjekte.

Ein besonders liebes DANKESCHÖN geht an Christine für ihre Geduld.

 

 

 

 

 

Im Frühjahr 2013 wird rechtzeitig zum Fototermin schönes Wetter bestellt. Dann wartet schon die erste Ausfahrt ...

 

... und vielleicht ein neues Projekt ?!

 


02/2015:
Der Wagen bekommt hinten (Gasdruck verstellbar) und vorne neue Stoßdämpfer und eine neue Servopumpe für die Lenkung


10/2020:

Großer Motorservice. Kopf überarbeitet, neue Ventile.
Motor komplett neu Abgedichtet.
Ölpumpe und Wasserpumpe überarbeitet.
Kühlsystem durchgespült / gereinigt.
Alle Wasserschläuche neu.


 

AUFI

BACK TO GUPE         MAIL TO TOM